Auftauhalle

Landschaftspark Duisburg Nord

Projektzeitraum
2019 – 2021

Auftraggeber
Duisburg Kontor Hallenmanagement GmbH

 

Sanierung der Auftauhalle im Landschaftspark Duisburg Nord

Die ehemalige Auftauhalle ist Teil des Landschaftsparks Duisburg-Nord. Der Bau beherbergte zu Betriebszeiten ursprünglich zuerst eine Erzbunkeranlage welche durch die Halle überdacht war und direkt an eine Erzbrikettierfabrik angrenzte. Die Halle wurde im Jahr 1913 in Eisenbetonkonstruktion errichtet und ist eines der frühesten Hallenbauwerke aus Beton.

Im weiteren Verlauf wurde die Halle als reine Auftauhalle genutzt. Zeugnis dieser Funktion sind die Maschinen auf der Westseite des Gebäudes, sowie die Lüftungsöffnungen im nachträglich eingezogenen Boden der Halle. Über diese wurde die Warmluft in die Halle eingeblasen und so das Erz in den Zügen aufgetaut.

Auf Grund dieser Nutzung und des beträchtlichen Alters war der Beton stark carbonatisiert und sehr schadhaft. Die Standfestigkeit der Halle war gefährdet und eine umfangreiche Betoninstandsetzung notwendig.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von matterport zu laden, sofern Sie mit den Datenschutzbestimmungen einverstanden sind.

Inhalt laden